E-Book Gesangstipps

0,00 

Kategorie:

Beschreibung

Besser singen lernen: 24 Tipps und Übungen.

In diesem E-Book erfährst Du die besten 24 Gesangstipps und Übungen, wie Du deine Stimme
trainieren kannst und somit sofort besser klingst. Bewährte & praktische Tipps zusammengefasst, sowie direkt schnell umsetzbar!

Ein Auszug der Themen:
  • Jeder Mensch kann singen lernen
  • Akzeptiere deine Stimme
  • Warum möchtest Du überhaupt singen lernen
  • Selbstwusstsein und Lampenfieber
  • Die richtige Haltung
  • Tonreichweite

Auszug aus dem Kapitel “Kopfstimme”:

Auch wenn jeder von uns nur eine Stimme hat, so haben wir dennoch zwei Stimmregister.
Das erste Stimmregister ist unsere Bruststimme mit der wir normal reden. Das zweite Stimmregister hingegen ist die Kopfstimme (auch Falsett genannt). Sie klingt etwas dünner und wir können sie für höhere Töne in unserem Stimmumfang benutzen. Die Kopfstimme bietet dir stilistisch viele Möglichkeiten und ist im Pop, Rock, RnB und Soul quasi unverzichtbar. Daher haben wir hier zwei Übungen für dich. Das Ziel hierbei ist es, einen klaren und hellen Sound zu erzeugen. a.) Probiere Tierstimmen (zum Beispielen eine Katze oder einen Affen) nachzuahmen.

Diese Übung soll dir helfen, erstmal einen Zugang zur Kopfstimme zu finden. Sie muss für den Anfang auch noch nicht gut klingen. b.) In der zweiten Übung singst du ein “U” oder “I” auf einem hohen Ton, in der Kopfstimme. Diese Übung soll dir helfen ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Töne angenehm für dich sind. Versuche die Kopfstimme auch mal etwas länger zu halten.

Auszug aus dem Kapitel “Atmung beim singen”

Man unterscheidet zwischen Bauchatmung und Hochatmung. Die Atmung, auf die wir uns hier konzentrieren wollen, ist aber die Bauchatmung. Da sie für das Singen unerlässlich ist. Unser Ziel ist es, durch kontrollierte Atmung gezielt Töne zu erzeugen und Überanstrengungen vorzubeugen. Eine gute Kontrolle, ob du die Bauchatmung anwendest, ist es deine Hände an die Taille zulegen und einzuatmen.
Dort sollte sich der Bauchraum merklich weiten, um die Atmung beim Singen optimal zu nutzen. Achte dabei darauf deine Schultern zu entspannen.